Evangelische Kirchengemeinde 

Karben Rendel

Predigtarchiv

Sie konnten unseren Gottesdienst nicht besuchen, interessieren sich aber für die Predigt?
Eine Predigt hat Ihnen besonders gut gefallen und Sie möchten sie gerne noch einmal nachlesen?


Sonntag, 09. Juni 2019 | Pfingstsonntag und Einführung der neuen Konfis

Pfingsten, der Youtuber, "Rezo" und ein altes Kommunikationsproblem
Pfr. Nadia Burgdorf

Wer von Ihnen und Euch hat in den letzten Wochen den Namen Rezo (R-E-Z-O) schon einmal gehört oder gelesen?
Kein Sorge, ich will Ihnen und Euch jetzt von hier oben keine politische Meinung auferlegen und über die politischen Inhalte predigen. Ich will aber auf etwas hinweisen, was mir in den letzten Wochen an Rezo nochmal so unheimlich deutlich geworden ist: Wir haben ein Problem. Und zwar ein sprachliches. Und eins der Generationen. Ich hoffe, Sie fragen sich so langsam: was will sie denn damit heute? Warum erzählt sie uns denn an Pfingsten von Rezo und den Kommunikationsproblemen unserer Gesellschaft? Wenn das so ist: Gut! Dann ist es jetzt nämlich Zeit für die Pfingstgeschichte. 

  

Predigt 09. Juni 2019
Pfingsten, der Youtuber, "Rezo" und ein altes Kommunikationsproblem

Sonntag, 17. März 2019

Der Unterschied vom Jammern und Klagen
Pfr. Nadia Burgdorf


Liebe Gemeinde, 

was hat sie dieses Jahr schon echt geärgert? Oder gestresst? Oder traurig gemacht? Und wie sind sie damit dann umgegangen? Haben sie sich bei jemandem beschwert? Sich ausgeweint? Oder haben Sie ihrem Ärger so richtig laut Luft gemacht? Wie gehen sie mit solchen Situationen um?


Es ist noch gar nicht so lange her, da war ich noch nicht die Pfarrerin hier in Rendel aber ich war mit einer Gruppe junger Menschen hier in Rendel auf einem Teamerwochenende. Und auf diesem Wochenende haben sich diese jungen Christinnen und Christen mit dem Thema Gebet beschäftigt.
Und dabei tauchte bei unseren Gesprächen schnell eine Frage auf: darf man sich beim Beten eigentlich bei Gott beschweren? Ihm mal so richtig was vor die Füße knallen, was einen echt aufregt oder belastet?

 

Predigt 17. März 2019
Der Unterschied zwischen Jammern und Klagen

 

 

 

 

 Sonntag, 24. Februar 2019

Der etwas andere Gottesdienst
Thema: "Jüdischer Humor"

Pfr. Nadia Burgdorf


Liebe Gemeinde, 

Jüdischer Humor. An wen denken Sie als erstes? Fällt Ihnen überhaupt spontan jemand ein? Wenn Sie so eher zu meiner Generation und ein bisschen drüber gehören, dann kommen Ihnen vermutlich ein paar amerikanische Komiker mit jüdischen Wurzeln in den Sinn. Jerry Seinfeld zum Beispiel, oder Woody Allen. Ich habe zumindest in den letzten Tagen ein bisschen in dieser Altersklasse herum gefragt und diese beiden Namen wurden oft genannt.
Vielleicht fällt Ihnen auch Ephraim Kishon ein. Der kommt mir zumindest als erstes in den Sinn und ich schmunzle sehr gerne über seine Kurzgeschichten.

 

Predigt 24. Februar 2019
Jüdischer Humor

Sonntag, 03. Februar 2019

Perspektivwechsel
Pfr. Nadia Burgdorf


Liebe Gemeinde, 

gleich zu Beginn dieser Predigt habe ich heute eine Aufgabe für Sie. Jede und Jeder von Ihnen hat sich sicherlich heute einen Platz in der Kirche ausgesucht, den er oder sie mag, gemütlich findet, der bloß nicht zu weit vorne ist oder eben der Platz ist, auf dem man immer sitzt. 

Gut so. Das ändern wir aber jetzt. Ich möchte Sie alle einmal bitten, sich am Ende dieses Satzes zu erheben, ihre Bankreihe zu verlassen und sich einen Platz auf der anderen Seite der Kirche zu suchen... 

Predigt 03. Februar 2019

 Sonntag, 27. Januar 2019

Der etwas andere Gottesdienst
Thema: Leichtes Gepäck"
Geteiltes Glück ist doppeltes Glück
Pfr. Nadia Burgdorf und Gäste


Liebe Gemeinde,

letzte Woche bin ich gefragt worden: Bücherschrank-leichtes Gepäck-Teilen—Kirche, wo ist denn da der Zusammenhang?

Das ist ja immer schon mal ein gutes Zeichen. Das bedeutet nämlich, dass sich jemand - in diesem Fall Stephan Kuger - einen sehr guten Titel überlegt hat. Denn wenn der Titel schon neugierig macht, ist das schon mal vielversprechend für einen Gottesdienst. Gleiches gilt im Übrigen ja auch für Bücher.  
Ich habe dann die fragende Person natürlich darauf verwiesen, dass wir das im Gottesdienst aufklären werden, wie der Zusammenhang ist. Und das will ich jetzt tun......

Predigt 27. Januar 2019